Homepage der Sonnendrfer Oberlienz, Thurn und Gaimberg

Die Sonnenwege

Vom alten Leben

13 Stationen bringen dem Besucher dieses Themenweges das Leben vergangener Zeiten näher. Ob es schwerer als heute awar, kann nicht beantwortet werden. Auf jeden Fall war es beschwerlicher, wenn man an die körperlich anstrgenden Arbeiten denkt, die zur damaligen Zeit verrichtet werden mussten.

Die Arbeit auf den Feldern und am Hof und die Verarbeitung der Produkte zu Mehl, Stoffen oder anderen Werkstücken erforderte viel Kraft und Ausdauer.
Ohne Strom, allein mit Hilfe der Wasserkraft, wurden verschiedenste Anlagen in den Gebäuden bzw. Mühlen am Bach oder in der nahen Tenne angetrieben, die man zur Weitervearbeitung der Rohstoffe nutzte.
Am Weg trifft man auch auf einige historische Bauten, sie werden dem Wanderer kurz vorgestellt.

Starttafel
Für die Wanderung auf diesem Rundweg gibt es mehrere Ausgangspunkte. Man beginnt am besten an der Starttafel in Oberlienz, Thurn oder Lienz, um sich einen Überblick zu verschaffen.

1. Brechelstube
Einstmals waren in dieser Gegend Felder mit blaublühenden Pflanze, dem Lein, zu finden. Er wurde in der Brechelstube durch Rösten mürbe gemacht und in der Folge zu Stoffen verwebt oder zu Seilen gedreht.

2. Georgskirche
Sie wurde im Jahre 1206 erstmals erwähnt und ist dem Heiligen Georg, einem der 14. Nothelfer geweiht, der auch als Beschützer der Haustiere gilt.

3. Wollkartatsche
Die gewaschene Wolle wurde mit Hilfe der Kartatsche zerrissen und so für die WEitervearbeitung vorbereitet. Und ein Beet mit „Färberpflanzen“ zeigt, wie das Gewebe damals eingefärbt wurde.

4. Kornkasten
Der Kornkasten war nicht nur Lagerraum für Getreide – hier bewahrte man auch Selchfleisch, Gemüse und Feldfrüchte auf.

5. Znopp Mühle
In diesem Gebäude wurde sämtliches Getreide wie Weizen, Gerste, Roggen, Hafer oder Buchweizen mit Hilfe schwerer Mühlsteine zu Mehl verschiedener Kornstufen vermahlen.

6. Heimkehrerkreuz
Das Kreuz wurde zum Dank für die Heimkehr der Soldaten aus dem Krieg errichtet aber auch dafür, dass man als Verkehrsteilnehmer wohlbehalten und unvesehrt nach Hause zurückkam.

7. Huf- und Beschlagschmiede
Eine Schmiede war in jedem Ort vorhanden – hier wurden nicht nur Beschläge hergestellt, sondern auch einfache Reparaturen an landwirtschaftlichen Geräten durchgeführt.

8. Pöllanderstöckl
Dieser Bildstock ist der „Schmerzhaften Mutter“ geweiht – er wird von vielen Gläubigen besucth, um Hilfe zu erbitten oder für etwas zu danken.

9. Tammerburg
Die Tammerburg, einst Herrschaftssitz – wird als einer der schönsten Profanbauten Tirols bezeichnet.

10. Ackerer Mühle
Mit Hilfe der Wasserkraft betrieb man hier nicht nur eine Kornmühle, sondern auch den sog. Klee- und Gerstenstampf. Über Zugseile wurde die Energie auch in das nahe Wirtschaftsgebäude übertragen – zum Antrieb von Häcksel- oder Dreschmaschinen.

11. Glanz Mühle
Eine der letzten Mühlen am Zauchenbach ist hier zu bewundern. Einst wurden von diesem Bach ca. 30 Mühlen angetriebn.

12. Landwirtschaft in Thurn
Dieser schön gelegene Rastplatz gestattet einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende Landschaft. Im Rückblick wird hier die einstige Nutzung dieser Flächen aufgezeigt, aber auch alte bäuerliche Arbeitsweisen wie z.b. das „Eschenschnoazen“ werden erläutert.

13. Kammerlanderhof
Dieser 500 Jahre alte Hof ist heute ein Museum, das den Besuchern das bäuerliche Leben früherer Zeiten näher bringen soll.

Einstiegsmöglichkeiten: Oberlienz – Lamprechtmühle (Nähe Pfarrkirche), Thurn – Kammerlanderhof oder Lienz – Tammerburg
Wegverlauf: Oberdrumer / Oberlienzer Freilichtmuseum entlang des Schnleinitzbaches – Maria Trost-Stöckl – Tammerburg – Patriasdorf – den Zauchenbach entlang Richtugn Zauche – Kammerlanderhof

Einkehrmöglichkeiten: Hotel Tyrol, Gasthof Mosmair, Dorfcafé und Nahversorger in Oberlienz, Café „Die Zentrale“ in Thurn
Öffentlich zugängliches WC: Oberlienz/Gemeindezentrum


hprofile01 small

  • View this layer in Google Earth Dolomitenblick
  • View this layer in Google Earth Kneipp Wanderweg
  • View this layer in Google Earth Albin Egger-Lienz Weg
  • View this layer in Google Earth Gaimberg Dorfrunde
  • View this layer in Google Earth Vogel-Erlebnisweg
  • View this layer in Google Earth Kneipp Wanderweg (Alternativ-Route)
  • View this layer in Google Earth Friedensweg
  • View this layer in Google Earth Gemeinde Gaimberg
  • View this layer in Google Earth Gemeinde Oberlienz
  • View this layer in Google Earth Gemeinde Thurn
  • View this layer in Google Earth Vom alten Leben
  • View this layer in Google Earth Parkplätze
  • View this layer in Google Earth Aussichtspunkte
  • View this layer in Google Earth Bushaltestelle
  • View this layer in Google Earth Verpflegung

Kontaktinformation